Herzlich Willkommen bei WE1N.de - Kostenloser Versand schon ab 95 Euro Warenwert.

Pinot Noir "Cuvée Max"Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.

August Kesseler Pinot Noir "Cuvée Max" 2012

Preisbenachrichtigung aktivieren

Lieferzeit: 2-3 Tage

Verfügbarkeit: Auf Lager

65,00 € *
Inhalt: 0.75l (86,67 € / 1l)

Der August Kesseler Pinot Noir "Cuvée Max" aus Deutschland, Rheingau, ist ein Trockener Rotwein (Spätburgunder) mit 14% Alkohol. Die Flasche hat einen Inhalt von 0.75 Litern und ist mit einem Naturkorken verschlossen.

Versand mit DHL

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu diesem Produkt

Kauf mit Geld-zurück-Garantie

Bewerten und Gutschein erhalten!

Mehr zum Pinot Noir "Cuvée Max" 2012

Der August Kesseler Pinot Noir "Cuvée Max" 2012 ist ein trockener Rotwein aus Deutschland (Rheingau). Er ist ein reinsortiger Spätburgunder. Die Flasche hat einen Inhalt von 0,75 Litern und ist mit einem Naturkorken verschlossen. Sein Alkoholgehalt liegt bei 14%. In der Originalverpackung sind 6 Flaschen enthalten. Der Rotwein enthält Sulfite.

 

Rotwein

Bei einem Rotwein werden die festen Bestandteile der Traube mitvergoren und geben dem Wein seine Farbe. Werden die festen Bestandteile, zu denen auch die Beerenschale in welcher sich die roten Farbpigmente befinden gehört, herausgenommen, entsteht ein Blanc de Noir, ein Weisswein aus Rotweintrauben.

 

Trocken

Der überwiegende Teil aller erzeugten Weine ist trocken, weshalb bei Weinen aus dem Ausland oft auf eine entsprechende Angabe auf dem Etikett verzichtet wird. Bei trockenen Weinen dominieren in der Regel Aromen, Frucht und Säure, Süße spielt im Geschmacksbild keine Rolle.

 

Deutschland

In den 13 Gebieten für Qualitätswein in Deutschland werden fast 140 Rebsorten angebaut. Davon dienen über 100 der Weißwein- und nur 35 der Rotweingewinnung. Deutschland gilt international als klassisches Weißweinland, die Erzeugung von Rotwein wird aber immer wichtiger, was auch an einem Anteil von rund 35% an der Gesamtanbaufläche abzulesen ist.

 

Rheingau

Im sehr milden Klima des Rheingaus wird vor allem Riesling angebaut. Es dominieren große Domänenweingüter wie Schloss Johannisburg, Schloss Reinhartshausen oder Schloss Vollrads mit einer Anbaufläche von jeweils über 40 Hektar. Im Gebiet um Assmannshausen wird auf 75 Hektar Spätburgunder angebaut, womit dort gleichzeitig die größte zusammenhängende Anbaufläche für Spätburgunder in Deutschland besteht.

 

Naturkorken

Die traditionelle Verschlussform seit dem 17. Jahrhundert. Sardinien und Portugal sind die Hauptlieferanten des Naturproduktes Kork, für welches die Nachfrage nicht zuletzt aufgrund der weltweit zugenommenen Weinproduktion stark gestiegen ist. Qualitätsschwankungen beim Kork führten zu einer Umstellung auf alternative Verschlüsse wie Schraubverschlüsse, Glas- oder Kunstkorken.

 

14%

Mit 14% hat der Wein einen überdurchschnittlich hohen Alkoholgehalt, der ihm einen intensiven Charakter verleiht.

 

Artikelnummer: S239
Irrtum vorbehalten.

 

mehr Infos

mehr Infos

Weingut August Kesseler
Jahrgang 2012
Lieferzeit 2-3 Tage
Produktmenge 0.75
Kistengröße 6
Art Rotwein
Qualität VDP
Land Deutschland
Region Rheingau
Verschluss Naturkorken
Rebsorte Spätburgunder

Schlagworte

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen, um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Kundenmeinungen (2)

91 Parker-Punkte für 2007Bewertung von Robert M. Parker
Bewertung
With the 2007 Spatburgunder trocken Cuvee Max, we are up in the more normal alcohol range for Kesseler Pinot Noirs, in this instance 14.5%. Fresh cherry, rhubarb, ginger, and cardamom in the nose lead to a surprisingly frisky, spicy, yet fundamentally extract-rich and full-bodied Pinot, with a sensually seductive texture thanks in part to high glycerin. Smoky black tea, bitter cherry pit, and pungent brown spices team up with ripe yet tart fruit for a long, sappy, invigorating finish that betrays not a hint of heat.

Cellarmaster Max Himstedt said he and August Kesseler had decided they would de-acidity if the acids in Riesling did not drop below a certain level (not a problem in the Rudesheimer Berg, but a potential one in lesser sites of that village and in Lorch). In the event, it was possible to let the fruit hang long enough to avoid this, and after the significant tartrate precipitation of the winter, the measurable acid levels don’t even seem extreme on paper, although brightness is certainly a trait most of their Rieslings this vintage have in common. A sign of the internal assessment of any given vintage at this address is whether two, one, or no Erstes Gewachs bottling is essayed – and Kesseler’s record on that score has been very conservative. In 2008, he bottled two. On the other hand, no sweet wines – botrytized or otherwise – were attempted. The Kesseler 2008 reds were too immature to assess on the occasion of my last visit there, and as usual I have chosen (and he prefers) to offer an assessment of his finished wines, in this instance of 2007. (Veröffentlicht am 27.10.2015)
89+ Parker-Punkte für 2008Bewertung von Robert M. Parker
Bewertung
Pungent lavender and white pepper accent ripe dark berries on the nose of Kesslers 2008 Spatburgunder trocken Cuvee Max and are joined on the palate by saline, soy-like savor and maritime-like alkaline and brine. Toasted nuts and singed meat add interest to a tenacious finish marked by considerable fruit skin chew, fruit pit bitterness, and hints of wood tannin and smoke. (A portion of the barriques here were new.) This wines 14% alcohol doesnt really get in the way, although for now at least I prefer the exuberance of the corresponding “basic” bottlings to the overt density and structure of this Cuvee Max, a Pinot probably best-enjoyed at roughly 4-8 years of age. (Since this had been in bottle only a week when I tasted it, I suspect it might be displaying greater generosity by the time you read this tasting note.)

August Kesseler and his cellarmaster Max Himstedt promise great things from their 2009 Pinot Noirs but they were not yet ready to show them last September. In light of that allegedly outstanding quality as well as of the difficult market, they decided that their 2008 collection in red should culminate at the Cuvee Max quality level and not include vineyard-designated bottlings. In his usual conservative and market-sensitive approach, Kesseler also elected to bottle from 2009 one of his smallest Riesling collections in memory, inter alia forgoing any attempt to capture what little botrytis was present. Irrigation was critical during the late summer drought, insists Kesseler, "otherwise, we would have harvested grapes in the Rudesheimer Berg of only 80 or 85 Oechsle." (Veröffentlicht am 27.10.2015)

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Sie bewerten den Artikel: Pinot Noir "Cuvée Max"

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Bewertung